+1 (888) 497-0068
Ihre Sprache auswählen English German Français
Gebührenfrei +1 (888) 497-0068   Meine Reise Planen
Reiseblog

7 Paradiese in Asien für Foodie-Reisende

Für reiselustige Feinschmecker gibt es nichts, was sie mehr verführt als ein schmackhaftes lokales Gericht. Eine neue Küche zu erkunden ist eine unverzichtbare “Mission”, die ebenso wichtig ist wie der Besuch der ikonischen Sehenswürdigkeiten des Landes. Von dem schmackhaften Bun Cha in Hanoi bis hin zu vielfältigen Dimsum in Hongkong ist Asien wahrscheinlich das Paradies für Feinschmecker mit einer endlosen Liste von Gerichten, die man unbedingt probieren muss. 

1. Bangkok, Thailand

2017 führte CNN eine Online-Umfrage unter 35.000 Menschen durch, um eine Liste der “50 köstlichsten Gerichte der Welt” zu erstellen. Auf dieser Liste erschienen 7 Gerichte auf Thailand, mehr als jedem anderen Land. Das Ergebnis hat niemanden überrascht, weil das Land schon lang als das Paradies des Straßenessens weltweit bekannt ist. Und natürlich ist Bangkok das Zentrum aller legendären Gerichten. Mit großen Einflüssen aus China, Malaysia, Indonesien, Myanmar, Portugal und der königlichen Küche ist die thailändische Küche mehr als nur gut. Verlassen Sie die Stadt nicht, bevor Sie eine Essen-Tour gemacht haben. Von Yum Goong, Pad Thai, Som Tam bis hin zu Massaman Curry, grünem Curry und Moo Nam Tok finden Sie immer eine ausgewogene Balance von scharf, sauer, salzig, süß, zäh, knusprig und glitschig in einem einzigen Gericht. 

Pad Thai - eines der 50 köstlichsten Lebensmittel der Welt (Bild von Chris Tweten von Pixabay)

Thailand ist auch für viele Arten tropischer Früchte berühmt (Bild von 270508 aus Pixabay)

2. Hanoi, Vietnam

In einer so lebendigen Stadt wie Hanoi ist es nicht überraschend, dass die lokale Küche so vielfältig ist. Sie brauchen sogar nicht einmal ein Taxi zu nehmen, sondern bleiben einfach in der Altstadt, wo alle köstlichsten lokalen Gerichten zu Fuß erreichbar sind. Der beste Ort, um die authentische vietnamesische Küche zu probieren, ist auf den Bürgersteigen, an einem niedrigen Tisch, auf einem kurzen Plastikhocker. Die meisten Straßenstände werden von den Frauen geführt und von Mutter zu Tochter weitergegeben werden. Deshalb wird das Rezept  über Generationen hinweg gut bewahrt. Verbringen Sie genügend Zeit für Cha Ca - eine besondere Art von gegrilltem Fisch mit Dill und Kurkuma; vietnamesisches Sandwich, gefüllt mit handgemachter Pastete, Schweinefleisch, Schinken, Mayonnaise und Kräutern; Pho - die weltberühmte Nudel mit Rindfleisch und köstlicher Brühe; gesunde Frühlingsrollen und natürlich Bun Cha - ein Gericht, das gut genug für den amerikanischen Präsidenten ist. Beenden Sie das Ganze mit einer Tasse ca phe sua da - einem typischen Kaffee aus Hanoi.

The most mouth-watering dishes of Hanoi are within a walking distance in Old Quarter

Die köstlichsten Gerichte von Hanoi sind im Altstadtviertel zu Fuß erreichbar.

Ca Phe Sua Da ist ein Muss in Hanoi (Bild von viarami aus Pixabay)

Lesen Sie mehr dazu: Top 10 vietnamesische Straßenessen, um Hanoier zu werden. 

3. Tokio, Japan

Wenn die Japaner einmal ein strenges Prinzip beim Teetrinken haben, gibt es keinen Grund, warum sie nicht die gleiche Regel der Präzision auch auf ihr Essen anwenden sollten. Dies ist auch der Grund dafür, warum es in diesem kleinen Land mehr als 400 Restaurants mit Michelin-Sternen gibt. Die meisten von denen befinden sich natürlich in Tokio. Egal in welches Restaurant Sie gehen schmecken alle Gerichte lecker. Außerdem können Sie sogar die geschickte Technik des Filetierungsprozesses von Fisch und Gemüse beobachten. Die Küchenchefs in Tokio respektieren ihre Tradition und vermitteln den Gästen Perfektion. Ob es sich um eine regionale Küche wie Sushi-Fest, einfache, aber geschmackvolle Soba, konkurrenzlosen Omakase, knuspriges Tempura und frische Meeresfrüchte oder internationale Gerichte von den Chinesen, Italienern, Franzosen und Spaniern handelt, es ist unmöglich, in Tokio schlecht zu essen.

Sushi - das berühmteste Essen in Japan

Ein Küchenchef bereitet in einem japanischen Restaurant Kobe-Rindfleisch zu

4. Singapur

Singapur ist nicht nur ein Einkaufsparadies, sondern auch ein Nirwana der Lebensmittel. Die Vielfalt seiner Küche ist einfach nicht zu übertreffen. Abgesehen von chinesischem, malaiischem und indischem Essen (aufgrund der Mischung der Bevölkerung) gibt es in Singapur eine Vielzahl von Restaurants mit Michelin-Sternen wie in keinem anderen südostasiatischen Land. Der Höhepunkt ist das Straßenessen in Chinatown: Mit über 220 Ständen in diesem Komplex kann man sich einer Schüssel Wanton Mee, einem Po Piat, einer Chili-Krabbe, einem Froschbrei oder einem Teller hainesischen Hühner-Reises nicht verweigern. Wenn Sie noch feiner speisen möchten, sollten Sie sich zum Marina Bay Sands Hotel begeben, um mit Prominenten und Gordon Ramsay zu Abend zu essen. Für die innovative Küche der jüngeren Köche nehmen Sie ein Taxi zum Boat Quay und Clarke Quay.

Köstliche Chili-Krabbe aus Singapur. Krabben werden in einer halbdicken, süßen Tomaten- und Chilisauce unter Rühren gebraten.

5. Bombay, Indien

Als Ergebnis einer Einwanderungswelle aus dem ganzen Land gibt es heutzutage mehr als 18,4 Millionen Menschen in Bombay. Jeder Mensch bringt seine eigene Esskultur und eigenen Kochstil von Muslimen, Parsen, Küstenbewohnern, … mit. Die Stadt ist bekannt für ihre traditionellen Gerichte, Chaats, Süßigkeiten und Meeresfrüchte wie Reis, Fisch- und Garnelen-Currys, Butter-Knoblauch-Krabben, indisches Chapatis-Brot, Bhel Puri, Gemüsecurrys und Desserts. Kokosnüsse, Cashewnüsse, Erdnüsse sind die Hauptzutaten, die in vielen Rezepten Mumbais verwendet werden. Ob vegetarisch oder nicht sind die Gerichte in Mumbai voll von reichhaltigem, feurigem und beeindruckendem Geschmack. Aber wenn Sie das Scharfe nicht vertragen können, gibt es zahlreiche Restaurants in der ganzen Stadt, die andere Gerichte für Ihren Gaumen zubereiten.

(Bild von PublicDomainPictures aus Pixabay)

6. Hongkong

Da die meisten Menschen in Hongkong Einwanderer und Nachkommen von Kantoniern sind, ist die kulinarische Küche stark von der Ye-Küche beeinflusst. Von Restaurants über die Hausmannskost bis hin zu Bäckereien stammen die meisten der feinsten Speisen in Hongkong wie gebratene Ente, Haifischflossen, pochiertes Huhn, Mondkuchen und natürlich Dim Sum aus Guangzhou. Die lange Geschichte als britische Kolonie (155 Jahre) und internationaler Handelshafen hat jedoch ihre eigenen Gerichten wie Eiertorten und Hongkonger Milchtee hervorgebracht. Die Kombination aus traditioneller Küche und westlichem Geschmack haben diesem Land das Etikett "Gourmet-Paradies" eingebracht.

Foodie Travelers

Für Dim Sum-Fans gibt es keine schönere Stadt als Hongkong.

Süßes Essen in Hongkong (Bild von KANGHEE HAN aus Pixabay)

7. Taiwan

Die kulinarische Philosophie in diesem Land ist sehr einfach: Iss klein und iss oft. Taiwans Essen ist eine Mischung aus der Küche von Fujian und den südlichen Provinzen Chinas. Weil Taiwan 50 Jahre lang unter der japanischen Herrschaft standen, wurde die Kochkunst hier auch viel von den Japanern beeinflusst. Die taiwanesische Küche verfügt über eine breite Palette von Gewürzen wie Sojasauce, Reiswein, Sesamöl, eingelegtes Senfgrün, Chilischoten, Koriander und Basilikum. Obwohl Rindfleisch nicht so verbreitet ist wie Schweinefleisch, Meeresfrüchte und Huhn, ist die Rindfleisch-Nudelsuppe eines der beliebtesten Gerichte der Insel. In der Hauptstadt Taipeh gibt es mehr als 20 Straßen für Feinschmeckern. Jedes Mal, wenn man glaubt, das beste Gericht gefunden zu haben, gibt es immer einen anderen Laden, der es übertrifft.

Rindfleisch-Nudelsuppe - das beliebteste Gericht in Taiwan

Ähnlicher Beitrag

x Schließen